Cliff Allister

Über den Autor

Cliff Allister schreibt seit 2015 Science Fiction-Romane und gehört inzwischen zu den erfolgreichsten deutschen Selfpublishern. Seine bisher 9 Romane (Stand 01/2017) erreichten alle Top 10 Platzierungen in den SF-Bestsellercharts bei Amazon und fanden bisher mehr als 60.000 Leser.

Aufrufe 490 | Website des Autors Link

Werke des Autors

Erbe des Imperiums - MARKAN Saga 1

Die Rebellen des Imperiums - MARKAN Saga 2

Kampf um das Imperium - MARKAN Saga 3

Das neue Imperium - MARKAN Saga 4

Der Leviathan: Ek´Thal Zyklus - Band 1

Bewahrer der Zeit: Ek´Thal Zyklus - Band 2

Der Rekrut - MULTIVERSUM Zyklus 1

Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall

Mission Triangulum - MULTIVERSM Zyklus 2

Cliff Allister im Interview

Was hat Dich dazu inspiriert ein Buch zu schreiben?

Es war schon immer meine Absicht, irgendwann den Versuch zu wagen, einen Science Fiction-Roman zu schreiben. Als sich dann im Sommer 2014 zeitlich hierzu die Gelegenheit ergab, habe ich es einfach gemacht und ihn Anfang 2015 veröffentlicht. Der Erfolg meines "Erstlings" hat mich dann selbst überrascht.

Weshalb hast Du Dich zum Self Publishing entschieden?

Es ist heutzutage als unbekannter Autor sehr schwer, wenn nicht sogar nahezu unmöglich, bei einem Publikumsverlag Fuß zu fassen. Als Selfpublisher behält man zudem volle Kontrolle über seine Werke, erhält höhere Tantiemen und ist zeitlich viel flexibler. Natürlich muss man sich um Lektorat, Korrektorat, Coverdesign und nicht zuletzt Marketing ebenfalls selbst kümmern und hierfür auch Geld in die Hand nehmen.

Woher nimmst Du die Ideen für Deine Werke?

Ideen sind nicht das Problem! Aus den grundlegenden Ideen eine Geschichte zu machen ist der schwierigere Teil. Einen Roman zu Plotten, Handlungsebenen zu entwickeln, "Universen" zu gestalten und Charaktere mit Leben zu erfüllen, den Spannungsbogen aufzubauen und die richtigen Wendungen an den passenden Stellen zu platzieren sind die Herausforderungen beim Schreiben.

Hast Du ein Ritual beim Schreiben?

Nein, nicht wirklich. Ich bemühe mich jedoch, ein tägliches Pensum zu schaffen. Vorzugsweise schreibe ich ab dem Nachmittag bis spät in die Nacht. Morgens "fließen" meine Gedanken noch nicht so richtig. Dann beschäftige ich mich eher mit dem "Drumherum", z.B. mit Marketing.

Ist ein neues Werk in Planung?

Im Moment arbeite ich am 3. Band meines sehr erfolgreichen MULTIVERSUM-Zyklus, der Mitte März 2017 erscheinen soll. Ich hoffe, in diesem Jahr noch einen zweiten GREGORY A. DUNCAN-Roman schreiben zu können. Es gibt viele Leser, die auf ein neues Abenteuer dieses Helden warten.

25.03.2017

Ausstellung: MEET & GREET Leipziger Buchmesse

Ort: 04356 Leipzig (Deutschland)

mehr...

Der Autor hat an folgenden Schreibrunden teilgenommen