Norbert Schimmelpfennig

Über den Autor

Der Autor wurde in Berlin geboren, lebt heute in Passau. Dort trat er schon öfter beim Poetry-Slam auf, hat bislang 3 Romane und mehrere kürzere Geschichten veröffentlicht.

Aufrufe 304 | Website des Autors Link

Werke des Autors

Rotmaschti - Augis und Zahnis Sommer mit dem kleinen Rotbarsch

Das Tor vorm Moor und hinterm Schatz

Die vier Riesen und die Göttin des Windes - Band 1: Der Drache im Eis

Norbert Schimmelpfennig im Interview

Was hat Dich dazu inspiriert ein Buch zu schreiben?

Fing schon in der frühen Kindheit an, wenn ich mir in der 1. Klasse auf dem Nachhauseweg Geschichten ausdachte, dafür später heimkam. Während der Pubertät wandte ich mich allerdings mehr der Musik zu, erst im Zivildienst kam ich auf neue und wieder alte Gedanken. Als ich dort die Wäsche aus der Wäscherei zurück an die Bewohner des Altenheims bringen sollte, sie dafür aus dem Schrank nahm, wo die Wäscherinnen sie einsortiert hatten, sah ich (vorsichtshalber?) nach, ob auch NEBEN dem Schrank noch Wäsche lag. Da meinte die Stationsschwester, dass sie nach meiner Dienstzeit ein Buch über mich schreiben würde. Und weil ich manchmal in das Übergabebuch geschrieben hatte, wenn ich die letzte halbe Stunde allein auf der Station war, ließ mir die Stationsschwester irgendwann ein eigenes Heft zukommen.Darin schrieb ich allerhand, meist nicht sonderlich Ernsthaftes. Jedenfalls mögen auch solche Ereignisse dazu geführt haben, dass ich ein paar Ideen, die ich schon in der Kindheit gehabt hatte, nun in Romanform bringen wollte. Auch die Romanreihe „Die vier Riesen“, deren ersten Teil ich kürzlich veröffentlicht habe, geht auf Kindheitsideen zurück und habe ich damals wieder aufgegriffen. Seitdem bin ich jedenfalls beim Schreiben geblieben.

Weshalb hast Du Dich zum Self Publishing entschieden?

Na ja; weil es eben kostenlos ist und sich auch sonst keine schwierigen Hürden auftun.

Woher nimmst Du die Ideen für Deine Werke?

Schwer zu sagen; sie kommen häufig einfach so. Astrologisch wäre manches schon zu begründen, etwa mit einem Neptun-Merkur-Quadrat oder mit Medium Coeli im Wassermann ...

Hast Du ein Ritual beim Schreiben?

Eher nicht; nur etwas zum Trinken steht grundsätzlich neben dem Computer. Gelegentlich mache ich erste Notizen auch immer noch traditionell handschriftlich.

Ist ein neues Werk in Planung?

Ja, zu "Die vier Riesen und die Göttin des Windes" wird ein zweiter Band erscheinen - eigentlich bestand die Geschichte ursprünglich auch aus diesen beiden Bänden, ich habe mich aber dann entschlossen, sie zu teilen. Und dem zweiten Band folgen noch weitere, die ein paar Jahrtausende später spielen. Auch zu "Tor vorm Moor und hinterm Schatz" werden ähnliche Geschichten über die anderen Dämonen folgen, etwa über den Dämon des Hochwassers und den Dämon der Lawinen. Zu "Rotmaschti" wird ein Prequel erscheinen, in dem der Rotbarsch geboren wird. Eventuell auch ein weiterer Band, in dem die Protagonisten in der Pubertät sind, eventuell auch noch einer mit ihnen als Erwachsenen.

Derzeit sind leider keine Veranstaltungen von diesem Autor verfügbar.

Der Autor hat an folgenden Schreibrunden teilgenommen