Als Merthe schwieg

Ein junges Mädchen sucht nach der Wahrheit, die ihre Mutter zu verschweigen versucht. Vier Wochen im Jahr 1963. Die neunzehnjährige Toni ist verunsichert. Erst benimmt sich ihre Mutter wegen ein paar Minuten Verspätung ziemlich merkwürdigt, dann hört sie von verschiedenen Nachbarn Halbsätze, die allesamt mit ihr, zumindest aber mit einem Geheimnis ihrer Mutter zu tun haben. Ist sie das Kind eines Russen? Je länger sie darüber nachdenkt, desto größer werden ihre Zweifel. Erst als Mutter Merthe erkrankt, kann sie heimlich nach der Wahrheit suchen und versinkt beinahe in einem Chaos an Widersprüchen. Schließlich ist es Merthe selbst, die über das Schreckliche spricht, das ewig unausgesprochen bleiben sollte … Eine bedrückende Geschichte, warum Menschen mit ihrer Vergangenheit nicht umzugehen verstehen.

Schlagworte zum Buch:

Aufrufe 162 | Genre Drama | Sprache Deutsch | Altersempfehlung 18+ | Website zum Buch Link

Taschenbuch

( )

E-Book

( 978-3-7380-8374-3 )

Zu diesem Werk ist derzeit leider keine Leseprobe verfügbar.

Taschenbuch

( )

E-Book

( 978-3-7380-8374-3 )