Die Stundenwelt

Cheyenne tr├Ąumt seit ihrer Organtransplantation immer wieder von demselben Jungen. Die Tr├Ąume werden von Nacht zu Nacht intensiver und Cheyenne droht langsam an ihnen zu zerbrechen. Als sie keinen anderen Ausweg mehr sieht, begibt sie sich auf die Suche nach dem Ursprung der Tr├Ąume. Eine fantastische und aufregende Odyssee beginnt. Die Stundenwelt-Romane erz├Ąhlen die Geschichten einzelner Bewohner der Stundenwelt, die durch sieben Epochen hindurch versuchen, ihre Welt vor dem sicheren Ende zu bewahren. Jeder Band widmet sich einem Ausschnitt der Lebenswelt eines Stundenwelt-Bewohners. Denn das Handeln jedes einzelnen Individuums der Stundenwelt beeinflusst ihre Entwicklung und den Fortbestand ihrer Welt.

Schlagworte zum Buch:

Aufrufe 155 | Genre Fantasy | Sprache Deutsch | Altersempfehlung 0+ | Website zum Buch Link

E-book

( k.A. )

Taschenbuch

( 978-1520329505 )

Immer noch starrte sie die Karte an. Ein Kaffee w├╝rde ihr jetzt bestimmt helfen. Gut, dass sie gestern noch die Maschine entkalkt hatte. Ein Punkt f├╝r sie.

Dieser Tag schien besser zu werden als der letzte. Mit dem frisch gebr├╝hten Kaffee setzte sie sich zur├╝ck an den Tisch, der direkt am Fenster stand. So konnte sie jeden Morgen den Ausblick, auf das B├Ąckereiviertel der Neustadt, genie├čen.
Sie liebte den Geruch, den die unz├Ąhligen B├Ąckereien beim Zubereiten des ersten Geb├Ącks und Brots des Tages so fr├╝h am Morgen verbreiteten. In diesem Viertel reihte sich eine B├Ąckerei an die n├Ąchste. Eine allein roch schon nach einem Sonntagsfr├╝hst├╝ck, aber der Duft, den sie gemeinsam verstr├Âmten, war ein wahres Geschenk des Himmels.
Cheyenne wohnte erst seit einem halben Jahr mit ihrer Arbeitskollegin Elise zusammen. Denn die Angst ihrer Eltern, ihr k├Ânnte etwas passieren, wenn sie sich alleine eine Wohnung nahm, war viel zu gro├č.

Sie genoss die Ruhe, die momentan in der Dreizimmerwohnung herrschte. Elise war eindeutig die Lebhaftere von ihnen beiden. St├Ąndig war sie unterwegs, nahm an Veranstaltungen teil und ging auf wilde Partys.
Ihr Zuhause, hell und freundlich, wirkte auf sie gerade wie eine sanfte Ruhest├Ątte, aber ohne den Nachgeschmack daf├╝r sterben zu m├╝ssen. Gedankenversunken trank sie aus ihrer Lieblingstasse - die mit dem kaputten Henkel ÔÇô die ihr an dem Tag ihrer letzten Operation aus der Hand gefallen war.

Sie hatte die Tasse damals fallen gelassen, als sie in der K├╝che ihrer Eltern gestanden und sich f├╝r den anstehenden Arbeitstag fertiggemacht hatte. Sie war, von einer Sekunde auf die N├Ąchste, einfach zusammengebrochen und hatte sich vor Schmerzen gekr├╝mmt. Ihre Mutter kam daraufhin erschrocken die K├╝che gelaufen und rief sofort einen Krankenwagen, der sie im Eiltempo ins Krankenhaus gebracht hatte. So gesehen hatten ihre Eltern richtig entschieden. Denn h├Ątte sie zu diesem Zeitpunkt schon alleine gewohnt, w├Ąre sie wahrscheinlich gestorben und h├Ątte nie ihr neues Herz erhalten. Der Tag, an dem sie diese Tasse fallen lie├č, war sehr ereignisreich gewesen. Das war Schicksal und diese Tasse hatten ihre Eltern f├╝r sie aufgehoben, um sie f├╝r immer an diesen lebensver├Ąndernden Tag zu erinnern.

Der Kaffee schwappte ├╝ber und Cheyenne bekleckerte sich. Nicht nur sich selbst, nein auch noch den Tisch. Der Kaffee rann unaufhaltsam ├╝ber die Tischplatte. Wie in Zeitlupe beobachtete sie die dunkle Fl├╝ssigkeit, die sich ihren Weg bahnte, ├╝ber die Visitenkarte lief, und zu guter Letzt hinunter auf den Boden tropfte. Sie sollte sich wohl besser auf das konzentrieren, was sie gerade tat, und nicht in unn├Âtige Gedanken versinken.

Sehr sch├Ân, jetzt durfte sie die n├Ąchste halbe Stunde mit der Beseitigung des ├ťbels verbringen. Die Visitenkarte landete im M├╝ll, der Pyjama in der Waschmaschine und der restliche Kaffee in der Sp├╝le. Die Lust auf die schwarze Br├╝he war ihr wirklich gr├╝ndlich vergangen.
Diesen Tag w├╝rde sie auf jeden Fall zu Hause verbringen. Aber nicht in Selbstmitleid versunken, so viel war ihr klar. Sie dachte bei sich: Carpe diem ... Nutze den Tag.

E-book

( k.A. )

Taschenbuch

( 978-1520329505 )