Königliche Republik

1647: Die ehrgeizige Patriziertochter Mirella Scandore ist mit einem Neffen des spanischen Vizekönigs verlobt, als sich das Volk von Neapel gegen dessen Herrschaft erhebt. Neapel erwählt den Herzog von Lothringen, Henri de Guise, zu seinem neuen Dogen. Mirella lernt ihn zu schätzen und verliebt sich in einen seiner Offiziere, Alexandre de Montmorency. Ihr Bruder Dario dagegen sieht die Familie durch die anarchischen Verhältnisse nach dem Aufstand bedroht. Nach einem Brandanschlag auf das Tuchlager der Familie beteiligt er sich an einer Verschwörung gegen die junge Republik. Als er verraten wird und ihm die Hinrichtung droht, deckt Mirella ihn schweren Herzens durch einen Meineid. Doch dann plant Dario ein Attentat auf den Dogen, bei dem unweigerlich auch Alexandre getötet würde ... Der Roman beginnt nach dem Tod des Fischers und Schmugglers Masaniello im Juli 1647 und endet mit der Gefangennahme de Guises im April 1648. Historischer Roman. Reihe "Welt in Flammen" 400 Normseiten jugendfrei

Schlagworte zum Buch: Neapel,Spanien,Geschichte,Italien,Neuzeit

Aufrufe 118 | Genre Historischer Roman | Sprache Deutsch | Altersempfehlung 12+

E-Book

( )

E-Book

( )