Gerne darfst Du Dich an der Geschichte beteiligen. Aber bitte lese sie Dir vorher einmal durch, damit Du auch genau wei├čt worum es geht und was bisher passiert ist.

Was bisher geschah? Alle Kapitel zum Nachlesen: Kapitel 1 | Kapitel 2 |

Back to the roots - Kapitel 2

Autoren Geri Gro├čmann (31%), Norbert Schimmelpfennig (23%), Marcus Skupin (23%), Sabrina Hennrich (15%), Katherina Ushachov (8%),

Durch das Fenster schien an diesem Abend der Mond Tantalus; also der Mond, vor dem die anderen Monde immer zur├╝ck zu weichen schienen, wenn sich seine Bahn ihnen n├Ąherte. Alisa sa├č mit gesenktem Kopf in der Ecke des Raumes, in dem sie sich nunmehr seit 5 Tagen befand. Doch sie blickte auf, als der Mond eine bestimmte Stelle an der Wand beschien - denn dort zeichnete sich ein ungew├Âhnlich gebogenes Kreuz ab, fast rund ... An irgendwas erinnerte sie iese au├čergew├Âhnliche Form. Sie hatte es schon einmal in ihrem Leben gesehen. Aber wo? K├Ânnte es bei der Kreiskreuzsekte gewesen sein, bei der die ihre ersten vier Lebensjahre verbracht hatte? Warum diese Sekte sich so nannte, wusste sie nicht mehr so genau. Sie durchw├╝hlte ihren Kopf. Es wollte ihr partout nicht einfallen, woher sie diese Form kannte. Sie konnte sich nur noch schwach daran erinnnern, dass ihre Eltern damals auch mit dieser Sekte zu tun gehabt hatten. Abrupt brachen ihre Gedanken ab. Die T├╝r wurde aufgerissen und eine dunkle Stimme, deren Besitzer sie im pl├Âtzlich gleissenden Licht nicht erkennen konnte, rief: "Kommst du mit?" Es war Grog, der sanfte Riese. Er war ein genetisch ver├Ąnderter Mensch, etwa 2,50 Meter gro├č, ziemlich kr├Ąftig, aber nicht gerade eine Intelligenzbestie. Alisa hatte ihn zum Freund seit sie ihm vor einiger Zeit einmal aus der Patsche geholfen hatte."Nat├╝rlich, aber wo kommst Du jetzt her?" Alisa war verwirrt. "Na, von der ersten Versammlung. Die Obersten unseres Glaubens haben angeblich einen Plan entwickelt, wie diese k├╝nstliche Welt verbessert werden kann. Komm mit und ich erkl├Ąre dir alles!" Alisa folgte ihm in die Dunkelheit. Das helle Licht, das sie noch vor einigen Sekunden gesehen hatte, war verschwunden. "Hat es eine Entscheidung gegeben?" fragte sie, w├Ąhrend sie Grog eilig folgte. "Noch nicht! Aber es wird morgen nochmal eine Versammlung geben." Die Bewegungssensoren der Lichtanlage funktionierten wieder mal nicht richtig. Grog war darauf vorbereitet und hatte eine altmodische Taschenlampe dabei."Die funktioniert mit Batterien!", sagte er - offensichtlich Alisas funkelnde Augen richtig deutend. "Richtig altmodisch."


Fortsetzung mit max. 200 Zeichen